Herzlich Willkommen Snow Dog Dream Gast




Neue Beiträge

Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 08:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde

Geburtstage



Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 3 Gäste
Der Besucherrekord liegt bei 60 Besuchern, die am So 28. Okt 2018, 13:37 gleichzeitig online waren.

Mitglieder: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten Minute

Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Was muss ich beachten ?
Fragen, Info`s & Tipp`s

Re: Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Beitragvon Blue Eyes » Sa 22. Okt 2016, 13:45

Dann ist meine cythai ein Schütze, das hört sich aber nicht gut an :lachi: .
Nunja dann muss er halt kastriert werden, bleibt ja keine andere Möglichkeit
Benutzeravatar
Blue Eyes
Mitglied
Themenersteller
 
Beiträge: 123
Registriert: Do 28. Jul 2016, 12:56
Fellnasen: 1
Rasse: Chinese Crested

Re: Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Beitragvon Klex01 » Mo 24. Okt 2016, 18:46

Wenn es um Huskies geht, ist es kein Problem wenn du zwei Hündinnen hast. Klar werden sie sich mal anzicken wird aber nicht wirklich blutig, natürlich würde ich immer eingreifen und es unterbinden.
Bei Malamuten ist das schon anders. Die sind griffiger.
Bild
Benutzeravatar
Klex01
Mitglied
 
Beiträge: 2654
Registriert: Di 23. Aug 2011, 13:12
Wohnort: 14913 Welsickendorf
Fellnasen: 24
Rasse: Malamuten Huskies

Re: Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Beitragvon White Paws » Di 25. Okt 2016, 09:12

Ich hatte bisher immer die gleichen Geschlechter zuhause. Meine Mädels zicken sich gelegentlich auch mal an aber blutige Auseinandersetzungen gab es noch nie.
Ich würde auch nie einen Hund kastrieren nur weil ich ein Pärchen halten will, aber das muss jeder selbst wissen.

Ach ja ich hab aber weder Huskys noch Malamuten sondern Samojeden :totlach: :totlach:
Viele Grüße Tanja

* No outfit is complete without dog-hairs *
Benutzeravatar
White Paws
Mitglied
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 7. Feb 2013, 19:32
Fellnasen: 2
Rasse: 2 Samojeden

Re: Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Beitragvon grüne » Di 25. Okt 2016, 09:45

Hab jetzt 2 x jeweils ein Paar erlebt - beim ersten wurde mein Rüde stillgelegt (was ihm in anderen Punkten auch sehr gut tat..) und jetzt ist Dolly kastriert (aufgrund von Krankheit schon vorher).

Ich mag die Kombi. Wird nur doof wenn sie jeweils das eigene Geschlecht nicht sonderlich mögen
Ist aber wohl immer auch vom Hund selbst abhängig wie es klappt - weniger vom Geschlecht. Sollten sich halt schon irgendwie mögen :kicher:


@White Paws Wenn man aber als Mensch zu einem Paar wird und beide jeweils einen Hund haben und dann auch noch nicht gleichgeschlechtlich, lässt es sich nicht wirklich vermeiden (zumal auch ein auseinander sperren enormen Stress verursachen kann - selbst erlebt)
Benutzeravatar
grüne
Mitglied
 
Beiträge: 861
Registriert: Di 30. Sep 2014, 18:16
Fellnasen: 2
Rasse: Blumenhund
Grautier

Re: Eine Hündin zur Hündin oder lieber einen Rüden?

Beitragvon White Paws » Di 25. Okt 2016, 21:07

grüne hat geschrieben:@White Paws Wenn man aber als Mensch zu einem Paar wird und beide jeweils einen Hund haben und dann auch noch nicht gleichgeschlechtlich, lässt es sich nicht wirklich vermeiden (zumal auch ein auseinander sperren enormen Stress verursachen kann - selbst erlebt)


Ja klar das ist was anderes
Viele Grüße Tanja

* No outfit is complete without dog-hairs *
Benutzeravatar
White Paws
Mitglied
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 7. Feb 2013, 19:32
Fellnasen: 2
Rasse: 2 Samojeden

Vorherige

Zurück zu Vor der Anschaffung

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron